Alte Postkarten aus Wilster

Vergleichbare Objekte

Sie können die einzelnen Bilder durch Anklicken direkt vergrößern.

1956 Bauernhof in Wewelsflether Uhrendorf

1956 Bauernhof in Wewelsflether Uhrendorf in der Wilstermarsch
1980 Bauernhof in Wewelsflether Uhrendorf in der Wilstermarsch

1956 Bauernhof in Wewelsfleth, Ortsteil Uhrendorf
Es handelt sich um den Hof 4 nach dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild" (vgl. Bild 2), der zur Zeit der Aufnahme von Michel Magens bewirtschaftet wurde.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster

1956 Bauernhof in Wewelsflether Uhrendorf

1956 Bauernhof in Wewelsflether Uhrendorf, Wilstermarsch
1980 Bauernhof in Wewelsflether Uhrendorf, Wilstermarsch

1956 Bauernhof in Wewelsfleth, Ortsteil Uhrendorf
Es handelt sich um den Hof 5 nach dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild" (vgl. Bild 2), der zur Zeit der Aufnahme von Heinrich Krey, Sohn des Eigentümers Jacob Krey, bewirtschaftet wurde.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster

1956 Bauernhof in Beidenflether Uhrendorf

1956 Bauernhof in Beidenflether Uhrendorf in der Wilstermarsch
1980 Bauernhof in Beidenflether Uhrendorf in der Wilstermarsch

ca. 1956 Bauernhof in Beidenfleth, Ortsteil Beidenflether Uhrendorf
Es handelt sich offenbar um den Hof 113 nach dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild" (vgl. Bild 2), der im Eigentum von Marx Hein stand und von diesem bewirtschaftet wurde.
Das alte Hofgebäude ist Anfang der 1970er Jahre bei einem verheerenden Schadensfeuer abgebrannt.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster

1956 Bauernhof in Wewelsfleth, Ortsteil Hollerwettern

1956 Bauernhof in Hollerwettern, Gemeinde Wewelsfleth in der Wilstermarsch
1980 Bauernhof in Hollerwettern, Gemeinde Wewelsfleth in der Wilstermarsch

1956 Bauernhof in Wewelsfleth Ortsteil Hollerwettern
Es handelt sich um den Hof 25 nach dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild" (vgl. Bild 2), der zur Zeit der Aufnahme von Hans Nielsen bewirtschaftet wurde; Besitzerin war seine Ehefrau Magda geb. Reimers.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster

1956 Bauernhof in Roßkopp, Gemeinde Wewelsfleth

1956 Bauernhof in Roßkopp, Gemeinde Wewelsfleth
1980 Bauernhof in Roßkopp, Gemeinde Wewelsfleth

1956 Bauernhof in Wewelsfleth Ortsteil Rosskopp
Es handelt sich um den Hof 30 nach dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild " (vgl. Bild 2), der zur Zeit der Aufnahme von Werner Göttsche bewirtschaftet (gepachtet von Hinrich Thode) wurde; er erwarb später den Hof im Jahre 1966.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster

1956 Bauernhof in Dammducht, Gemeinde Wewelsfleth

1956 Bauernhof in Dammducht, Gemeinde Wewelsfleth in der Wilstermarsch

1956 Bauernhof in Wewelsfleth Ortsteil Dammducht
Es handelt sich um den Hof 17 nach dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild" (von diesem Hof befindet sich in genanntem Buch kein Bild), der zur Zeit der Aufnahme von Carl Sötje bewirtschaftet wurde.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster

1956 Bauernhof in Hollerwettern - Gemeinde Wewelsfleth

1956 Bauernhof in Hollerwettern - Gemeinde Wewelsfleth in der Wilstermarsch
1980 Bauernhof in Hollerwettern - Gemeinde Wewelsfleth in der Wilstermarsch

1956 Bauernhof in Wewelsfleth Hollerwettern
Es handelt sich um den Hof 24 nach dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild" (vgl. Bild 2), der zur Zeit der Aufnahme von Rudolf Krey bewirtschaftet wurde.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster

1956 Bauernhof in Brokdorf Peuser

1956 Bauernhof in Brokdorf Peuser

ca. 1956 Bauernhof in Wewelsfleth, Ortsteil Peuser
Es handelt sich um den Hof 104 nach dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild" (vgl. Bild 2), der zur Zeit der Aufnahme im Eigentum von Otto Suhr stand und von diesem bewirtschaftet wurde.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster

1956 St. Margarethen - Bauernhof in Heideducht

1956 St. Margarethen - Bauernhof in Heideduch

ca. 1956 Bauernhof in St. Margarethen Ortsteil Heideducht
Es handelt sich um den Hof 641 nach dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild " (vgl. Bild 2), der zur Zeit der Aufnahme im Eigentum von Otto Göttsche stand und von Ernst Kühl gepachtet war und bewirtschaftet wurde.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster

1956 Bauernhof in Beidenflether Riep

1956 Bauernhof in Beidenflether Riep in der Wilstermarsch
1980 Bauernhof in Beidenflether Riep in der Wilstermarsch

ca. 1956 Bauernhof in Beidenfleth, Ortsteil Beidenflether Riep
Es handelt sich um den Hof 140 nach dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild" (vgl. Bild 2), der zur Zeit der Aufnahme im Eigentum von Albert Kühl stand und bald darauf von dessen Schwiegersohn Claus Voß erworben und bewirtschaftet wurde.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster

1956 Bauernhof in Ecklak

1956 Bauernhof in Ecklak in der Wilstermarsch
1980 Bauernhof in Ecklak in der Wilstermarsch

1956 Bauernhof in Ecklak
Es handelt sich um den Hof 439 nach dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild " (vgl. Bild 2), der zur Zeit der Aufnahme im Eigentum von Ernst Otto Huusmann stand und von ihm bewirtschaftet wurde.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster

1956 Büttel - Bauernhof in Nordbüttel

1956 Büttel - Bauernhof in Nordbüttel
Büttel - Bauernhof in Nordbüttel

ca. 1956 Bauernhof in Büttel, Ortsteil Nordbüttel

Es handelt sich um den Hof 7 (Anhang) nach dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild" (vgl. Bild 2), der zur Zeit der Aufnahme von Otto Kloppenburg, Sohn des Eigentümers Steffen Johannes Kloppenburg, gepachtet war und bewirtschaftet wurde.
Der Hof gehört zu den Gehöften, die im Zuge der im Raum Brunsbüttel vorgenommenen Industrieansiedlung verdrängt wurden.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster

1956 Bauernhof in Beidenflether Uhrendorf a

1956 Bauernhof in Beidenflether Uhrendorf in der Wilstermarsch

1956 Bauernhof in Beidenfleth, Ortsteil Beidenflether Uhrendorf
Es handelt sich um Hof 113 (gem. dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild"), der im Eigentum von Marx Hein stand und von diesem bewirtschaftet wurde.
Das alte Hofgebäude ist Anfang der 1970er Jahre bei einem verheerenden Schadensfeuer abgebrannt.
Das Foto zeigt die beiden lange Zeit in der Wilstermarsch vorherrschenden und nebeneinander existierenden Hausformen. So etwas gab es in keiner anderen deutschen Landschaft. Das Hauptgebäude ist ein Huusmannshuus mit mittiger Großer Diele, die Scheune hingegen eine Bargscheune mit seitlich angeordneter Tür und mittig angelegtem Barg (Berge-Raum für Ernteprodukte).
Im Vordergrund verläuft die Straße Uhrendorf zwischen Beidenfleth und Wewelsfleth.

Bildrechte: Johannes Weyh, Moorhusen

1956 Bauernhof in Aebtissinwisch

Aebtissinwisch 1956 Bauernhof in Äbtissinwisch
Aebtissinwisch 1956 Bauernhof in Äbtissinwisch

1956 Bauernhof in Äbtissinwisch
Es handelt sich um den Hof 390 nach dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild" (vgl. Bild 2), der zur Zeit der Aufnahme im Eigentum von Katrine Looft, geb. Brandt, stand, deren Ehemann Johannes in dem Jahr verstorben war. Der Hof wurde daraufhin von dem Sohn Richard Looft gepachtet und bewirtschaftet.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster

1956 Bauernhof in Wewelsfleth Groß Wisch

1956 Bauernhof in Groß Wisch - späterer Eulen Hof - in Wewelsfleth in der Wilstermarsch
1980 Bauernhof in Groß Wisch - späterer Eulen Hof - in Wewelsfleth in der Wilstermarsch

1956 Bauernhof in Wewelsfleth Ortsteil Groß Wisch
Es handelt sich um den Hof 53 nach dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild " (vgl. Bild 2), der zur Zeit der Aufnahme im Eigentum von Otto Egge stand und von ihm bewirtschaftet wurde; heute wird der schöne Hof nicht mehr landwirtschaftlich genutzt.
Seit 1983 wird in dem Anwesen die Soziale Langzeitrehabilitation für Alkoholiker "Eulenhof" betrieben.
Bild 3 zeigt den schönen Hof vor dem Schadensfeuer im Jahre 2001, bei welchem er völlig abbrannte. Danach wurden an seinem Standort drei moderne Gebäude der Therapieeinrichtung Eulenhof errichtet; seit 1989 stehen der Einrichtung die benachbarten Gebäude der ehemaligen Meierei Groß Wisch (Bild 4) gleichfalls zur Verfügung.
Hier kann die Homepage des Eulen Hof aufgerufen werden

Bildrechte:
Bild 1: Heinrich Ballerstädt, Wilster
Bilder 2 und 4: Buch Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild
Bild 3: Gerd Gedig, Therapieeinrichtung Eulen Hof

1933 Bauernhof in Beidenfleth-Uhrendorf

1933 Bauernhof in Beidenfleth-Uhrendorf in der Wilstermarsch
Bauernhof in Beidenfleth-Uhrendorf in der Wilstermarsch

1933 Bauernhof in Beidenfleth, Ortsteil Beidenflether Uhrendorf.
Es handelt sich um den Hof 113 nach dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild" (Bild 2), der im Eigentum von Marx Hein stand und von diesem bewirtschaftet wurde.
Das alte schöne Hofgebäude ist um 1970 bei einem verheerenden Schadensfeuer abgebrannt. An seiner Stelle steht heute ein Bungalow.

Bildrechte: Carl Kuskop, Wilster
Reg. mein-wilster: 0945 AK

1956 Bauernhof in Büttel

1956 Bauernhof in Büttel an der Elbe
1980 Bauernhof in Büttel an der Elbe

ca. 1956 Bauernhof in Büttel
Es handelt sich um den Hof 30 (Anhang) nach dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild " (vgl. Bild 2), der zur Zeit der Aufnahme von Reimer Knudsen gepachtet war und bewirtschaftet wurde; Eigentümerin war seine Mutter Bertha Knudsen.
Der Hof gehört zu den Gehöften, die im Zuge der im Raum Brunsbüttel vorgenommenen Industrieansiedlung verdrängt wurden.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster

1955 Bauernhof in Diekdorf

1955 Bauernhof in Diekdorf in der Gemeinde Nortorf in der Wilstermarsch
1980 Bauernhof in Diekdorf in der Gemeinde Nortorf in der Wilstermarsch

ca. 1955 Bauernhof in Diekdorf bei Wilster
Es handelt sich um den Görrieshof (Hof 504 in dem Buch Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild; vgl. Bild 2), welcher zum Zeitpunkt der Aufnahme von Heinrich Ramm bewirtschaftet wurde; ihm folgten sein Sohn Reimer Ramm und danach als Pächter (1977) Bernd Voß.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster

1958 Bauernhof in Bischof - Gemeinde Landrecht

1958 Bauernhof in Bischof, Gemeinde Landrecht in der Wilstermarsch
1980 Bauernhof in Bischof, Gemeinde Landrecht in der Wilstermarsch

ca. 1958 Bauernhof in Bischof, Gemeinde Landrecht
Es handelt sich um den Lindenhof (Hof 230 in dem Buch Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild; vgl. Bild 2), welcher zum Zeitpunkt der Aufnahme von Walter Harder bewirtschaftet wurde; ihm folgte sein Sohn Paul Harder als Eigentümer.
Die als Windschutz dienenden und als Galerie-Bäume beschnittenen Linden vor dem schönen Bauernhaus wurden später beseitigt, der Hof erhielt eine neue aus Klinkern gemauerte Fassade mit als zeitgemäß angesehenen breiteren Fenstern.
Das Foto ist aufgenommen worden von der Kathener Seite der Wilsterau, welche im Vordergrund erkennbar ist.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster

1965 Bauernhof an der Wilsterau in Rumfleth

1965 Gehöft Wilde an der Wilsterau in Rumfleth in der Gemeinde Nortorf in der Wilstermarsch
1980 Gehöft Wilde an der Wilsterau in Rumfleth in der Gemeinde Nortorf in der Wilstermarsch

1965 Bauernhof an der Wilsterau in Rumfleth
Aufnahme über die Wilsterau hinweg von dem Gehöft Wilde (Hof 499 in dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild"), der seinerzeit von Peter Wilde bewirtschaftet wurde.
Der Hof ist seit 1866 im Eigentum der Familie Wilde.
Die Front des Gebäudes wurde wenige Jahre nach der Aufnahme verändert (Bild 2) - Wilsteraner Maurermeister versuchten sich seinerzeit mehrfach in wenig überzeugender Weise als Architekten.

Bildrechte:
Bild 1: Bildrechte: Stramm Verlag, St. Michaelisdonn
Anmerkung: das als Originalabzug vorliegende Foto ist ein Probeabzug für eine Ansichtskarte
Bild 2: aus dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild"

1910 Bauernhof an der Wilsterau in Rumfleth (SF)

1910 Bauernhof an der Wilsterau in Rumfleth

1910 Bauernhof an der Wilsterau in Rumfleth
Es handelt sich um den in Rumfleth bei der Kurve vor der Rumflether Brücke stehenden Bauernhof, der zur Zeit der Aufnahme im Eigentum von Marcus Nagel stand und von diesem bewirtschaftet wurde.
Der heute noch weitgehend in seiner alten Form bewahrte Gebäude (Hof Nr. 495 (im Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild") wurde 1918 von Heinrich Auhage erworben und steht heute noch im Eigentum von dessen Nachkommen.

Bildrechte: nicht bekannt
Die vorgestellte Ansichtskarte befindet sich in der Sammlung von Frau Ingrid Schröder, Burg in Dithmarschen

1939 Bauernhof Dibbern in Honigfleth - Gemeinde Stördorf

1939 Bauernhof Dibbern in Honigfleth, Gemeinde Stördorf in der Wilstermarsch
1980 Bauernhof Dibbern in Honigfleth, Gemeinde Stördorf in der Wilstermarsch

1939 Bauernhof Dibbern in Honigfleth
Das Gehöft des Landwirtes Henning Dibbern stand unmittelbar an der Chaussee, die von Wilster nach Itzehoe führt; die damalige Reichsstraße 5 und spätere Bundesstraße 5.
Es handelt sich um den Hof 238 (gem. dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild") sh. Bild 2
Das traditionelle alte Gehöft wurde durch einen Neubau ersetzt.

Bildrechte: Privatfoto Familie Dibbern, Honigfleth
Bild 2: Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild"

1928 Bauernhof in Bischof, Wilsterau

1928 Bauernhof in Bischof, Wilsterau

1928 Bauernhof in Bischof, Wilsterau
Blick von Kathen aus auf einen jenseits der Wilsterau in Bischof gelegenen Bauernhof zwischen Wilster und dem Kasenort.
Es handelt sich vermutlich um den späteren Hof Paeger (231 im Buch „Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild“), welcher seinerzeit Johannes Heesch gehörte;
der Hof hat zwischenzeitlich nach einem Umbau ein völlig verändertes Aussehen erhalten.

Bildrechte: Heinrich Ballerstädt, Wilster
Reg. mein-wilster: 0468 AK

1991 Bauernhof in Dammfleth

1991 Bauernhof in Dammfleth in der Wilstermarsch
1980 Bauernhof in Dammfleth in der Wilstermarsch
1991 Bauernhof in Dammfleth in der Wilstermarsch
1991 Bauernhof in Dammfleth in der Wilstermarsch

1991 gepflegter Bauernhof in der Gemeinde Dammfleth
Bei dem Gehöft handelt es sich um den Hof Nr. 176 (gem. dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild").
Der Hof stand in den Jahrzehnten zwischen 1887 bis 1970 im Eigentum der Familie Wilkens, von welcher er bis 1957 auch selbst landwirtschaftlich betrieben, danach verpachtet und später verkauft wurde.

Bildrechte:
Bilder 1, 3 und 4: Rudolf Horstmann, Wilster
Die Fotos wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Frau Tanja Thode, Beldorf, aus dem Nachlaß ihrer Großmutter Maria Wolf, geb. Horstmann; letztere hatte als junges Mädchen auf dem Hof gearbeitet.
Bild 2: aus dem Buch "Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild"

1904 Beidenfleth an der Stör, Altenfelder Wettern, Straße Uhrendorf

1904 Beidenfleth an der Stör

1904 Der Ort Beidenfleth ist rechts der Stör auf deren dort relativ hohen Ufersaum gelegen.
Im Vordergrund quert die Straße Uhrendorf die Altenfelder Wettern, welche das Gebiet Dodenkopp und Beidenflether Riep entwässert. Nach rechts führt die Straße zur Beidenflether Fähre. Diese Fähre – eine Grundseilfähre – ist als einzige der früher unterhalb von Itzehoe an der Stör vorhanden gewesenen Fähren heute noch in Betrieb.
Das Wohnhaus im Vordergrund war lange Zeit Altenteilerhaus für den im Ortsteil Beidenflether Uhrendorf gelegenen Hof (Hof 108, entsprechend dem Buch „Die Bauernhöfe der Wilstermarsch im Bild“) von Rudolf Witt.

Bildrechte: Albrecht Schaack, Beidenfleth; Gebr. Graetz, Leipzig
Reg. mein-wilster: 1026 AK

 

© 2008-2020 Peter von Holdt · Technische Realisation: MReinke.Net · Impressum Key