Mein-Wilster.de

Chronik Wilster

Blättern Sie durch die untenstehende Übersicht. Sofern Schlagwörter hinterlegt sind, können Sie durch Auswahl der Schlagwörter filtern.
Gebäudetrakt für die Realschule am Schulzentrum des Schulverbandes Wilstermarsch wird gebaut

Nach Fertigstellung zieht die Realschule von den alten am Stadtpark gelegenen Schulgebäude in das neue Domizil um.
Folgende Objekte haben einen Zusammenhang mit diesem Beitrag
Mündungssperrwerk für die Stör wird bei Ivenfleth und am Störort erbaut (von 1971 -1975).

Sturmflutschutz für die tiefliegende Wilstermarsch wird erheblich verbessert; die erste Deichlinie wird erheblich verkürzt;
die etwa 80 km langen Stördeiche werden zur zweiten Deichlinie.
Folgende Objekte haben einen Zusammenhang mit diesem Beitrag
Amtsgericht Wilster wird aufgelöst

Das Amtsgericht Wilster war in der Rathausstraße im der Stadt gehörenden Amtsgerichtsgebäude ( an der Ecke zum Stadtmühlenweg) untergebracht; in dem Gebäude war danach eine Zeitlang das Jugendzentrum Wilster untergebracht
Folgende Objekte haben einen Zusammenhang mit diesem Beitrag
Areal des geplanten Kernkraftwerks Brokdorf am 26.10.1976 in einer überfallartigen nächtlichen Aktion und unter dem Schutz erheblicher Polizeikräfte durch Zäune und Sperranlagen gesichert

Viele Menschen in Stadt und Land empfinden das Vorgehen der Landeregierung als "Nacht- und Nebelaktion";
es kommt zu Großdemonstrationen
Folgende Objekte haben einen Zusammenhang mit diesem Beitrag
Delta Studio wird im ehemaligen Gehöft Stademann in Rothenmeer als „delta-studio“ bzw. „delta-akustik-studio“ eingerichtet

Das Studio wurde später auch unter den Namen „Rote Meer Studio“ und „Red Sea Productions“ bekannt. Neben Musikaufnahmen wurden auch Hörspiele aufgenommen. An bekannten Interpreten waren u.a. zu Gast: Lou Reed, Mitch Ryder, Joachim Witt und die Heavy-Metal-Band Accept.
Das von Manfred Schunke betriebene Studio bestand bis 1995


Wirbelsturm zieht am 23. Mai durch die Wilstermarsch;
Schneise der Zerstörung

Bauernhaus in Hochfeld völlig zerstört;
Wahrzeichen der Wilstermarsch - Schöpfmühle Hochfeld - schwer beschädigt
Folgende Objekte haben einen Zusammenhang mit diesem Beitrag
Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Wilster läßt am Colosseum-Platz /Sonnin-Straße in den Jahren 1978/79 ein neues Gemeindhaus errichten; es wird am 11.11.1979 eingeweiht

Das ansprechende Gebäude nimmt in gelungener Weise architektonische Elemente des "Trichter" und der Kirche auf
Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Wilster wird eingeweiht

Gebäude wurde errichtet auf de Areal der Stadtwerke am Klosterhof
Fußgängerbrücke am Rosengarten im Zuge der Gehwegverbindung zur Deichstraße wird neu gebaut und im August fertig gestellt

Eine klobige hölzerne Konstruktion ersetzt die filigrane elegante Vorgängerkonstruktion
Folgende Objekte haben einen Zusammenhang mit diesem Beitrag
Treffen ehemaliger Bewohner der jetzt in Polen gelegenen Stadt Nowy Staw (früher Neuteich) am 10. -11.09 in Wilster

Idee einer Städtepartnerschaft Wilster und Nowy Staw wird begründet;
eine Partnerschaft der Stadt Wilster mit dem Heimatbund der Neuteicher besteht seit 1953
Folgende Objekte haben einen Zusammenhang mit diesem Beitrag
Historisches Gartenhaus "Trichter" wird mit einem Aufwand von 1,2 Mio DM restauriert

Gebäude beherbergt ein Restaurant;
Der 1777 im Stil des Rokoko erbaute "Trichter" war Gartenhaus zum schon 1826 beseitigten Palais Michaelsen am Markt
Folgende Objekte haben einen Zusammenhang mit diesem Beitrag
Wilster geht mit der polnischen Stadt Nowy Staw (früher Neuteich) eine Städteparnerschaft ein

Die Stadt Wilster unterhielt seit 1953 eine Partnerschaft mit dem Heimatbund der - in der Folge des II.Weltkrieges vertriebenen - Neuteicher
Abschluß der seit 1993 laufenden Sanierung des "Alten Rathaus" zur Beseitigung schwerer Bauschäden

Insbesondere die 1953 erfolgte Verfüllung der Wilsterau und die dabei für einen rampenartigen Anschluß zur Straße "Op de Göten" vorgenommene Anschüttung hatte das Mauerwerk stark beeinträchtigt
Verein zur Förderung der Verbindungen zur Partnerstadt Nowy Staw, vormals Neuteich, wird im Februar gegründet

Der Verein versteht seine Aufgabe als einen Beitrag zur Verständigung der Völker; er unterstützt mit Spenden Maßnahmen in der Partnerstadt
Folgende Objekte haben einen Zusammenhang mit diesem Beitrag
Städte-Partnerschaft mit der polnischen Stadt Nowy Staw wird begründet;
die Partnerschaftsurkunden werden am 25.06. ausgetauscht

Nowy Staw ist die frühere in Westpreußen gelegene deutsche Stadt Neuteich, welche 1350 die Stadtrechte erhielt
Polizei-Dienststelle in einem Neubau eingerichtet

Gebäude wurde am Standort des ehemaligen Postamtes errichtet;
jetzt am Verlauf der Etatsrätin-Doos-Straße gelegen
Bürgerentscheid in Wilster am 07.03.

Bei dem erstmalig in der Stadt durchgeführten Entscheid votieren fast 80% für die Beibehaltung der Stadtwerke als städtischen Eigenbetrieb
Abwasser der Stadt Wilster wird über eine am 19.12. in Betrieb genommene Leitung zum Klärwerk Itzehoe gepumpt;
Betrieb des Klärwerk Wilster wird im Januar 2006 eingestellt

Übergabestation mit einem Zwischenspeicher wird im Landrechter Ortstei Bischof errichtet
Erster ehrenamtlicher Bürgermeister der Stadt Wilster in das Amt eingeführt

Bürgermeister wird Walter Schulz.
Die Stadt geht eine Verwaltungsgemeinschaft mit dem Amt Wilstermarsch ein.
Verwaltungsgemeinschaft zwischen Stadt Wilster und Amt Wilstermarsch nimmt am 17.07. die gemeinsame Arbeit auf

Verwaltungsgemeinschaft war am 17.03.2005 beschlossen worden

© 2008 - 2022 Peter von Holdt · Technische Realisation: Michael Reinke · Impressum ·